Verein botanischer garten
Inseln von brissago

In kürze

Der Botanische Garten Inseln von Brissago ist ein einzigartiges Juwel von naturalistischem, botanischem, landschaftlichem und touristischem Interesse.

Der Verein Botanischer Garten Inseln von Brissago bezweckt, eine aktive und zukunftsorientierte Weiterentwicklung des Botanischen Gartens unter Beteiligung von natürlichen Personen, Akteuren aus der Wirtschaft, sowie anderen interessierte Organisationen, zu fördern.

News

Momentan nur auf Italienisch

Atmosfere autunnali alle Isole

Atmosfere autunnali alle Isole
Donnerstag, 11 Oktober 2018

Atmosfere autunnali alle Isole in occasione dell’ultima visita guidata del 2018

Lo scorso 30 settembre un nutrito gruppo di soci e simpatizzanti ha participato all’ultima visita guidata in programma in questo primo anno di attività dell’Associazione.

Guido Maspoli, già direttore del Giardino Botanico, ha condotto la visita sul tema: “Note di etnobotanica. La conoscenza e l’uso delle piante quale segno di appartenenza all’ecosistema”.

Sul filo di un rigoglioso eclettismo botanico e culturale i partecipanti hanno focalizzato la loro attenzione su tutta una serie di piante che hanno giocato e giocano un ruolo particolare nella relazione con l’uomo:

dal carrubo (Ceratonia siliqua) – albero di grande...

Continua

Aktivitäten

Momentan nur auf Italienisch

Per i membri dell’Associazione (e i simpatizzanti che hanno l’intenzione di aderirvi) le visite guidate sono gratuite (salvo se altrimenti indicato); il battello e l'entrata al Giardino sono sempre a carico dei partecipanti.

Le iscrizioni vanno di regola effettuate per e-mail all’indirizzo Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entro il giorno precedente la specifica attività. In caso di tempo inclemente, le attività all’aria aperta potranno essere annullate; gli iscritti verranno avvisati per e-mail.
No items found.

Wer sind wir

Philosophie und Ziele des Vereins

Der Verein Botanischer Garten Inseln von Brissago analysiert die gegenwärtige Situation des Botanischen Gartens Inseln von Brissago und entwickelt Vorschläge für dessen Neuaufschwung. Dies soll insbesondere durch eine Aufwertung auf allen Ebenen erfolgen, mit dem Ziel, unter Beteiligung der öffentlichen Hand dem Botanischen Garten eine dauerhafte, vitale und mittelfristig nachhaltige Lebensgrundlage und Organisation zuzusichern.

Hierzu beabsichtigt der Verein u.a. Sensibilisierungskampagnen zu organisieren und den Botanischen Garten in finanzieller Hinsicht, insbesondere durch die Sammlung von Spenden seitens von Privatpersonen, wirtschaftlichen Akteuren und anderen Interessenten, zu unterstützen.

All dies im Rahmen einer stabilen öffentlich-privaten Partnerschaft, welche dem Botanischen Garten die nötige Autonomie in finanzieller und geschäftlicher Hinsicht gewährleisten soll.

Der Verein möchte seinen Beitrag in drei wesentlichen und in sich komplementär ergänzenden Bereichen leisten:

  • Wissenschaftliche Botanik
  • Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Didaktik
  • Direkte Förderung der Einnahmen.

Die Massnahmen in den drei Bereichen sind durchwegs darauf gerichtet, die Attraktivität, die Zahl der Besucher und letzten Endes die Fähigkeit zur Selbstfinanzierung zu erhöhen.

Die Projekte, welche der Verein zu fördern gedenkt, werden in Zusammenarbeit mit den Eigentümern und der Direktion der Inseln bestimmt; dabei werden die Leitlinien des Vereins, welche laufend aktualisiert werden sollen, mitberücksichtigt.

Paeonia cambessedesii (Mediterraneo)

Paeonia cambessedesii

Vorstand des Vereins

Cesare Jermini, Präsident
Guido Maspoli, Sekretär
Udo Schiller, Kassierer
Antonella Borsari, Mitglied
Paolo Bürgi, Mitglied

Gründungsmitglieder

Luca Bacciarini
Antonella Borsari
Paolo Bürgi
Flavio Canonica
Agostino Clericetti
Elena Conti
Stefan Eggenberg
Peter Enz
Cesare Jermini
Pierre-André Loizeau
Brigitte Marazzi
Rachele Martini
Guido Maspoli
Sebastiano Paù-Lessi
Giò Rezzonico
Udo Schiller
Hansjörg Schläpfer
Rolf Stockmann
Joshka Tomini
Manuela Varini
Manfred Walder
Giovan Maria Zanini

Der Verein wurde am 25. Oktober 2017 in Locarno gegründet.

Einführung und historische hinweise

Der Botanische Garten und die Inseln

Der Garten verdankt seine Existenz der Leidenschaft für tropische Pflanzen der Baronin Antoinette de St. Legér, welcher die Inseln zwischen 1885 und 1927 gehörten.
Nach fast zwanzig Jahren im Besitz der Familie Emden, wurden die Inseln im Jahre 1949 vom Kanton Tessin - zusammen mit den Gemeinden Brissago, Ascona und Ronco sopra Ascona – erworben. Der Kanton etablierte darauf den Botanischen Park des Kanton Tessin.

Seit 1950 ist der Botanische Garten öffentlich zugänglich und ist nach den internationalen Kriterien für botanische Gärten strukturiert.

Der Botanische Garten befindet sich auf der grösseren der Inseln von Brissago, auf dem Lago Maggiore (Langensee). Dank dem insubrischen Klima der Region und der thermoregulierenden Funktion des Sees, geniessen die Inseln ein fast subtropisches Mikroklima. Dieses erlaubt die Züchtung von über 2000 Pflanzenarten im Freiland auf einer Fläche von 2,5 ha.

Die Pflanzensammlungen bestehen hauptsächlich aus Arten, welche aus den fünf geographischen Regionen mit mediterranem Klima stammen: dem Mittelmeergebiet, der Kap-Region in Südafrika, der kalifornischen Küste, der südöstlichen Küste Australiens und dem Zentralgebiet Chiles. Vertreten sind im Übrigen verschiedene tropische Gebiete, wie zum Beispiel Zentralamerika und Asien.

Lapageria rosea

Dicksonia antarctica

Fremontodendron californicum

Telopea speciosissima

Cistus heterophyllus

Protea cynaroides

Ein in der Schweiz und international anerkanntes Unikum

Konzept gemäss den wissenschaftlichen Kriterien der Botanic Gardens Conservation International

Diese fundamentale Eigenschaft unterscheidet den Botanischen Garten von anderen Gärten in der Region und erlaubt ihm, Mitglied des Schweizer Vereins Botanischer Gärten und Pflanzensammlungen (Hortus Botanicus Helveticus), sowie dem internationalen Netzwerk IPEN (International Plant Exchange Network) angeschlossen zu sein.

Pflanzensammlungen mit gehobenem botanischem und ästhetischem Inhalt, in ihrer Struktur und Raumorganisation

Die Pflanzensammlungen bestehen hauptsächlich aus Arten, welche aus den fünf geographischen Regionen mit mediterranem Klima stammen: dem Mittelmeergebiet, der Kap-Region in Südafrika, der kalifornischen Küste, der südöstlichen Küste Australiens und dem Zentralgebiet Chiles. Vertreten sind im Übrigen verschiedene tropische Gebiete, wie zum Beispiel Zentralamerika und Asien.

Eingebettet in einem naturalistischen Kontext von seltener Schönheit, dank einer ausserordentlichen geographischen und klimatischen Lage

Der botanische Garten ist der einzige insulare botanische Garten der Schweiz: er befindet sich auf der grösseren der Brissago Inseln auf dem Langensee (Lago Maggiore). Dank dem insubrischen Klima der Region und der thermoregulierenden Funktion des Sees geniessen die Inseln ein fast subtropisches Mikroklima. Dieses erlaubt die Züchtung von über 2000 Pflanzenarten im Freiland auf einer Fläche von 2,5 ha. Diese klimatischen Bedingungen kommen dem mediterranen Klima nah, nur zwei Stunden von Zürich entfernt.

Der Botanische Garten verfügt über die nötigen Kompetenzen, um mit den Bundes- und kantonalen Stellen zu kooperieren, welche sich mit dem Naturschutz und der Strategie Biodiversität Schweiz befassen

Der Botanische Garten verfügt über die nötigen Voraussetzungen, um als Station für die ex-situ Züchtung sowohl von exotischen Arten (CITES), als auch von seltenen und bedrohten einheimischen Arten, zu wirken. Darüber hinaus, kann er – neben den Bereichen der Botanik und des Gartenbaus - einen bedeutenden Beitrag zur wissenschaftlichen Forschung betreffend die Erhaltung der Biodiversität leisten.

Touristische Attraktion – nationale und internationale Anerkennung

Der Botanische Garten ist eine der wichtigsten Attraktionen des regionalen und kantonalen Tourismus. Er spricht eine Vielzahl von Touristen verschiedenster Kategorien an; weit mehr, als diejenigen, die spezifisch an seinen botanischen Inhalt interessiert sind. Viele Touristen besuchen den Botanischen Garten mehrmals.

It is indeed one of the great gardens and quite complementary both in plant content and style to the other gardens on the Lake and well worth a visit.

Each time I go there I see something new and always it is very well cared for by people who are passionate about their responsibilities. […] By having gardens of such quality and international value, this will I'm sure add to the economic value of the Canton.

I hope that I shall continue to visit Isole di Brissago for many years to come and be excited at the opportunity of seeing one of the wonderful gardens on the Lake.

Jim Gardiner, vormals Director of Horticulture aller Gärten der Royal Horticultural Society, sowie Vize-Präsident derselben

VORSCHLÄGE

Massnahmen für einen Neuaufschwung und die weitere Aufwertung des Botanischen Gartens

Die Projekte, welche der Verein zu fördern gedenkt, werden in Zusammenarbeit mit den Eigentümern, der Direktion, sowie der Wissenschaftlichen Kommission der Inseln bestimmt. Dabei werden Leitlinien berücksichtigt, die mittels spezifischer Massnahmen in den Bereichen (i) Wissenschaftliche Botanik, (ii) Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Didaktik und (iii) Direkte Förderung der Einnahmen konkretisiert werden. Leitlinien und vorgeschlagene Massnahmen werden laufend aktualisiert.

Der Neuaufschwung des Botanischen Gartens setzt das Vorhandensein eines Direktors voraus: dieser soll – mit den nötigen Kompetenzen und adäquater Unterstützung - eine tragende und umfassende Rolle einnehmen.

Prioritäre Massnahmen

1

Dem Botanischen Garten gewidmete Webseite (und/oder social media), mit detaillierter Beschreibung der Pflanzensammlungen, Blütekalender, botanische Neuheiten, (populär)wissenschaftlichen Beiträge, Aktivitäten, usw.

2

Funktionelle Datenbank (Pflanzensammlungen, Fotos, usw.) für interne Zwecke und als Grundlage für eine App (evtl. Buch) über den botanischen Garten

3

Aktualisierte Botanische Ausschilderung (Kennzeichnung der geographischen Zonen, Ausschilderung der einzelnen Arten und Cultivar) und Informationstafeln über spezifische Themen

4

Funktionelle Glashäuser für die Entwicklung der botanischen Pflanzensammlungen und für Pflanzenschutzzwecke (kleine Insel)

5

Funktionaler Eintrittsraum / Kasse, mit Shop (Pflanzen, Bücher, Merchandising), evtl. mit Glashaus für Ausstellungen / didaktischen Gebrauch (Schulen, Kurse)

Zusätzliche Massnahmen

6

Informationsmaterial (Auszug aus der Webseite) für das Publikum, die Presse, Reiseveranstalter

7

Starkes Slogan

8

Jahreskalender der Aktivitäten, mit regelmässigen geführten Besuchen und temporären thematischen Ausstellungen

9

Aktivitäten für Kinder; didaktisches Angebot für die Schulen des Kantons

10

Förderung von Kooperationen und Intensivierung der Kontakte mit ähnlichen Institutionen

DEN VEREIN UNTERSTÜTZEN

Mitglied oder Gönner werden

Mitglied werden

Jede natürliche oder juristische Person, welche sich für die Zwecke des Vereins interessiert, kann durch Zahlung des jährlichen Beitrages, welcher gegenwärtig CHF 50.00 beträgt, Mitglied werden

Falls der jährliche Beitrag nach dem 1. Oktober eines jeden Jahres bezahlt wird, ist er auch für das darauffolgende Jahr gültig.

Gönner werden / Spenden

Weitergehende Spenden seitens von Mitgliedern und Dritten - auch gebunden an einen der spezifischen Projekte des Vereins, zu denen der Vorstand jederzeit Informationen liefern kann – sind willkommen.

Der Verein ist als gemeinnützige Institution anerkannt: Mitgliederbeiträge und Spenden sind steuerrechtlich - im gesetzlich zulassigen Rahmen - abzugsfähig.

Bezahlungen mit Paypal oder Kreditkarte:

Bankkonto:
Associazione Giardino Botanico Isole di Brissago
PostFinance SA, Bellinzona
Konto Nr. 69-212283-7
IBAN: CH19 0900 0000 6921 2283 7

KONTAKTE

Verein Botanischer Garten Inseln von Brissago
(Associazione Giardino Botanico Isole di Brissago)
c/o Cesare Jermini
via Cà da Ronco 24, 6949 Comano
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2017 Associazione Giardino Botanico Isole di Brissago      Privacy

Website by Meraviglioso.ch